Die mit Tränen säen… Ein Projekt der 3c

Die HI-Kinder der 3c beschäftigten sich im Rahmen des Projektes „Die mit Tränen säen, werden mit Jubel ernten“ (vgl Ps126) mit dem Phänomen menschlichen Weinens.

Durch gemeinsamen Austausch, in der Auseinandersetzung mit Infoartikeln, wissenschaftlichen Erkenntnissen, Kunst und Kultur, beim Lesen tränenreicher Zitate aus dem Alten Testament kamen wir zur Erkenntnis,
dass Weinen aus Kummer und Schmerz heraus nicht nur zutiefst menschlich, sondern auch – neben seiner Bedeutung als Werkzeug sozialer Kommunikation und der lebensnot-wendenden Sicherung menschlicher Zuwendung –entlastend und gesundheitsfördernd ist. Wer seine Tränen nicht ständig zurückhält, bleibt nachweislich gesünder, altert langsamer und ist seelisch ausgeglichener.

Sehr spannend gestaltete sich auch die Betrachtung von Tränen auf mikroskopischer Ebene: Die künstlerischen Fotos von Maurice Mikkers zeigten auf beeindruckende Weise, dass keine Träne der anderen gleicht und deren kristalline Struktur – aus unterschiedlichen Anlässen geweint – auch unterschiedlich aussieht.

Versuchsweise untersuchten wir eine Kinderträne unter unserem Hortmikroskop bei 200-facher Vergrößerung, das Ergebnis konnte sich sehen lassen:

Die vielschichtige und intensive Auseinandersetzung und das mutige Sich-Einlassen der Kinder auf das Thema ließen schließlich wundervolle und tiefsinnige Kunstwerke entstehen:

Tränen – in die Freiheit entlassen, Sebi
Tränen der Wut und der Trauer, Moritz
Tränen des brennenden Schmerzes, Benni
Zurückgehaltene Tränen – Sebi
Tränen des Abschieds und der Erinnerung – Melanie
Träne des Verlustes um eine besondere Person, Lara
Ich überschwemme mein Lager mit Tränen – Julian
Tränen um einen geliebten Menschen, Sophie
Meine Augen fließen über von Tränen – Clemens
Freudentränen des Wasserfalls, Jasper
Tränen der Liebe, Marlene
Stille Tränen der Einsamkeit, Valentina
Tränen der Hoffnung für unsere Welt, Flora
Tränen der Suche, Maximilian
Die mit Tränen säen, werden mit Jubel ernten, Julia
Sich verloren fühlen und weinen, Nora
Das Auge der Welt weint wegen der Umweltverschmutzung, Nora
Bunte Tränen der Hoffnung für die Welt, Vivien

 

Bericht zum Download hier: Projekt zum Thema Tränen

Februar 2019

Bericht: Kerstin Pallaoro