Meister der Tarnung: Unsere neuen Klassentiere (4c)

Ein Gemeinschaftsprojekt von Volksschule und Hort

Endlich ist es soweit:
Nach langem Verhandeln, Diskutieren und Überlegen in unserem monatlichen Klassenrat haben wir, die Kinder der 4c, endlich nicht nur ein, sondern gleich drei Klassen-Tiere bekommen:

Cleopatra, Narcissa und Diego sind Stabschrecken und wohnen in einem geräumigen Terrarium im Hortgruppenraum der 4c.
Stabschrecken sind Insekten und sehen aus wie kleine Ästchen mit Beinen. Sie werden bis zu 10 cm groß, sind aber sehr zerbrechlich und zart. Es ist oft nicht einfach, sie zwischen echten Ästen und Blättern zu entdecken, denn sie sind wahre Meister der Tarnung.

Als Nahrung und Schutz dienen – von uns Kindern im Wald geschnittene – Brombeer-Äste mit leckeren grünen Brombeerblättern, die wir im Terrarium in einem großen Wasserglas frisch halten.


Jeden Morgen und auch am Nachmittag besuchen einige Kinder der Klasse  die Stabschrecken, um nach ihnen zu sehen und die Brombeerblätter gut einzusprühen, damit es für unsere Klassentiere nicht zu trocken ist. Sie lieben die frischen Blätter sehr!

Dreimal in der Woche durften je zwei Kinder eine Stabschrecke in der Hand halten. Ein ganz besonderer Moment: Es fühlt sich leicht und zart an, wenn der kleine, so zerbrechliche Diego vorsichtig von einer Hand zur nächsten krabbelt – ein ganz besonderes Erlebnis!

 

Bericht: Kerstin Pallaoro

 

Unsere Videos sind aus Sicherheitsgründen „nicht gelistet“ und daher auf YouTube nicht sichtbar und nur per Link abrufbar!