Wir haben Nachwuchs!!

Heute Nacht schlüpfte unsere allererste Baby-Stabschrecke aus einem knapp 2mm winzigen Ei, was unglaublich anstrengend gewesen sein muss, denn „Schrecki“ selbst misst stolze 1cm!

Das ist praktisch 5x so groß wie das Ei. Wie das Neugeborene da bloß hineingepasst hat?

Wer im Video genau hingesehen hat, wird bemerkt haben, dass die kleine Eikappe aufgeklappt ist.

Außerdem sieht man schön, dass die Ministabschrecke bereits wie ihre Eltern zur Tarnung wippt, als wäre sie ein Ästchen im Wind.

Zur besseren Überwachung ist sie in ein Miniterrarium gezogen, das nun – für künftige Häutungen – gut feucht gehalten wird.

Wollen wir hoffen, dass Schrecki die heikle Phase ihrer frühen Kindheit erfolgreich durchsteht!

Erste Hürde, sich verstecken, hat sie bereits gemeistert.

Die nächste Hürde heißt: Zu fressen beginnen! Dann geht es mit etwas Glück ans Häuten und Wachsen!

Wir aus der 4c gratulieren und halten die Daumen!

3. Juni 2020

Bericht: Kerstin Pallaoro